Heilige Grab

Aus Stadtwiki Görlitz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über das Heilige Grab

Das Heilige Grab is eine Nachbildung der Grabeskirche Jesu Christi in Jerusalem. 1481 bis 1504 entstand die Görlitzer Heilige-Grab-Anlage in einer Gartenanlage. Sie besteht aus "Doppelkapelle zum Heiligen Kreuz", dem "Salbhaus" und der "Grabkapelle". Der sich anschließende Ölberggarten und das Kidrontal knüpft eng an die Gegebenheiten des Originals an. Einer populären Darstellung zufolge, legte Georg Emmerich 1465 nach einer Pilgerreise nach Jerusalem mit Stiftung der "Kapelle zum Heiligen Kreuz" den Grundstein für die Anlage. In den 2000er gestaltete die evangeliche Kulturstiftung den Eingangsbereich der Anlage neu. Der architektonisch umstrittene Sichtbetonbau soll, neben seinem praktischen Nutzen, die Verbindung von der Moderne zur Vergangenheit verdeutlichen.

Der 1000-schrittige Kreuzweg am Karfreitag vom Westportal der Peterskirche über die Görlitzer Via Dolorosa vorbei am Jesus-Bäcker durch die Nikolaivorstadt endet hier.

Fotoimpressionen

Lage

Die Karte wird geladen …

Weblinks