Stadtbibliothek

Aus Stadtwiki Görlitz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über die Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek ist der zentrale Ort zum Nutzen und Ausleihen von Medien und wird von der Stadt Görlitz betrieben. In der Bibliothek stehen Bücher, Zeitungen , Zeitschriften, Schallplatten, CD's , Kasetten, VHS-Videos, DVD, Spiele und Internet-Arbeitsplätze bereit. Gegenwärtig werden die 3 Sparten Kinder- und Jugendbibliothek, Erwachsenenbibliothek und Musikbibliothek unterschieden. Zusätzlich finden kulturelle Veranstaltungen statt. Unterstützt wird die Einrichtung vom Bibliotheksverein Freunde der Stadtbibliothek Görlitz e.V.

Die Görlitzer Bürgerschaft legte am 19. November 1874 mit dem "Aufruf zur Errichtung einer Volksbibliothek" den Grundstein für die heutige Bibliothek. Kommerzienrat Otto Müller stiftete für diesen Zweck 120 000 Reichsmark. Nach Planungen des Stadtbauinspektors Hagedorn konnte das Bibliotheksgebäude auf dem städtischen Baugrund der Jochmannstraße errichtet werden.

Öffnungszeiten

Mo 14-19 Uhr, Di und Mi 11-18 Uhr, Fr 11-19, Sa 9-12 Uhr. Do:geschlossen

Fotoimpressionen

Geschichte

  • 1874 Bildung eines Bürgerkomitees zur Gründung einer Volksbücherei ("Verein für Volksbibliotheken").
  • 1876 Erste Volksbücherei im Waisenhaus Annengasse -ehrenamtlich.
  • 1905 Baubeginn des Bibliotheksgebäudes. Otto Müller ermöglichte dies mit einer Stiftung von 120 000 Reichsmark.
  • 28. Februar 1907 Einweihung der "Städtischen Volksbücherei und Lesehalle" durch Georg Snay.

Anschrift

Stadtbibliothek
Jochmannstraße 2/3
02826 Görlitz
Telefon: 03581/7672752

Lage

Die Karte wird geladen …

Weblinks

Stadtbibliothek