Altstadtfest

Aus Stadtwiki Görlitz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über das Altstadtfest

Seit 1994 wird jedes Jahr Ende August das Altstadtfest an einem Wochenende gefeiert. Dabei taucht die Stadt und ihre Menschen ins tiefe Mittelalter ab. Es wird gesungen, getanzt, mittelalterliches Handwerk zur Schau gestellt und natürlich auch gespeist und getrunken. Das Altstadtfest erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit und ist sehr gut besucht. Im Jahre 2001 wurde das Fest aufgrund der kurz zuvor erfolgten Terroranschläge in New York abgesagt. Die "Kulturservicegesellschaft mbH" ist Veranstalter. Zeitgleich findet auf dem polnischen Ufer rund um die Altstadtbrücke das Jakuby-Fest statt. Namensgeber ist Jakob Böhme.

Die Idee für das Fest wurde nach dem positiven Erfahrungen am Tag der Sachsen in Görlitz 1993 geboren.

Fakten

  • 25.12.(?) 2008 Der langjährige Mitorganisator Malte Kozik verstirbt.
  • 2009 wurden mehr als 58000€ mit dem Verkauf des Eintrittspins eingenommen
  • 2009 betrugen die Gesamtkosten ca. 231000€, bei einer Kostendekung von nur 84%
  • 2010 Jacuby-Fest fällt aufgrund der Hochwasserschäden aus.
  • 2011 Zu dem von Dietmar Krüger entworfenen Plakat wird ein Geschichtenwettbewerb ausgerufen
  • 2014 Der "Goldene Pin" für 20€ soll mit der Limitierten Auflage von 2000 Stück die Finanzierung durch Fans verstärken.

Fotoimpressionen

16. Altstadtfest 2010

Bilder vom Altstadtfest 2010 auf the-reality.net

15. Altstadtfest 2009

Bilder vom Altstadtfest 2009 auf the-reality.net

14. Altstadtfest 2008

Die Kosten betragen rund 200 000€ und werden, ohne Zuschuß der Stadt, von Sponsoren, Gebühren und (freiwilligen) Eintrittsgeldern getragen.

Bilder vom Altstadtfest 2008 auf the-reality.net

13. Altstadtfest 2007

Bilder vom Altstadtfest 2007 auf the-reality.net

12. Altstadtfest 2006

Weblinks